Schlagwort: Zaghaftigkeit

thumb_ini_charisma

Charisma

Charisma; (gr. chárisma: Gnadengabe, Spende aus Wohlwollen) ist im christlichen Glauben die von Gott an bestimmte Menschen geschenkte Gabe, die auch Motivation sein soll. Paulus verstand darunter die geistlichen Fähigkeiten. Die Religion bezeichnet es...

thumb_ini_ehre

Ehre

Ehre; (althd. êre, / lat. honor: Anerkennung, Ehrung) erhält eine berechtigte Person mit verdienter Nominierung, respektvoller Hochachtung und Bewunderung. Sie geschieht in Form einer Würdigkeit von Leistungen, Erfolg und Verhalten durch Lob, Auszeichnung, Prämie, Gewinn,...

thumb_ini_Empathie

Empathie

Empathie; entspricht weitgehend dem Mitgefühl, (s.a. Gefühl, Emotion und Gefühle-ABC), … befähigt Gedanken, Emotionen, Motive und Merkmale von anderen Menschen zu erkennen, bzw. verstehen und daraus Mitgefühl, Empfindung, Einfühlungsvermögen, Mitgefühl, Mitleid, Sympathie und Teilnahme zu...

thumb_ini_Fuehrung

Führung

Führung; ist Leitung und Einfluss bei eigenem und fremden Haltungen und Handlungen. Sie hat mehrere Bedeutungen u.a.: Anführung, Menschenführung, Führen beim Tanz, Fahren mit Führerschein, moderierte Besichtigung, Management von Unternehmen und Organisationen, militärische Befehlsgewalt,...

thumb_ini_gewalt

Gewalt

Gewalt; (althd. waltan: stark sein, beherrschen / lat. violens: gewaltsam, mutig, ungestüm) lässt sich zwischen konstruktiver, aufbauender, ordnender Gewalt und destruktiver, zerstörender, chaotischer Gewalt unterscheiden und hat u.a. folgende Bedeutungen: 1. im engeren Sinn...

thumb_ini_Glauben

Glaube

Glaube; Glauben; (lat. libet: es beliebt, gefällt, althd. gilouben: für lieb halten, gutheißen), ist eine mit Sympathie und Zustimmung beurteilte Realität mit mehreren Bedeutungen: 1. meistens ist es die Vermutung, oder Theorie einer Wahrscheinlichkeit, deren...

thumb_ini_Handlung

Handlung

Handlung; bedeutet mit entsprechender Fähigkeit, Haltung, und Fleiß z.B.: 1. in der Soziologie die Interaktion und das Soziale Handeln, … 2. philosophisches Handeln oder Unterlassen, … 3. bei der Pädagogik: was über Worte hinausgeht,...

thumb_ini_Heuchelei

Heuchelei

Heuchelei; (gr. hypókrisis: Hypokrisie), ist Scheinheiligkeit, Verstellung, Doppelmoral, Vortäuschung nicht vorhandener Gefühle, Eigenschaften und mehr. … Das moralisch bzw. ethisch negative Verhalten, vermittelt absichtlich eine Lüge von der Realität und sich selbst. Absichten, Taten, Gewinn,...

thumb_ini_Hoffnung

Hoffnung

Hoffnung; (gr. elpis: erwarten, mittelniederdt. hopen: hüpfen, zappeln) ist die positive Erwartung, Glauben, Zuversicht und Wunsch von Ereignissen, oder Dingen. Sie ist eng mit dem Optimismus verwandt und beschreibt z.B. Vertrauen auf weitere Gesundheit,...