Schlagwort: Selbsterhaltung

thumb_ini_Angst

Angst

Angst; (Lat. angustus: Enge, Beengung, Bedrängnis, / althd. angust: beengend) ist ein Gefühl, dass sich bei der Wahrnehmung von bedrohlichen Situationen als Besorgnis, Lustlosigkeit und Erregung zeigt. Durch vermutete Bedrohungen der eigenen Selbsterhaltung, Selbstachtung...

thumb_ini_bescheidenheit

Bescheidenheit

Bescheidenheit; ist eine tugendhafte Charaktereigenschaft eines Menschen und bedeutet: … 1. eine unaufdringliche Zurückhaltung von sich selbst, Genügsamkeit, Einfachheit, Demut, Anspruchslosigkeit, … 2. der Verzicht auf viel Luxus und möglichst einfache Lebensführung, … 3....

thumb_ini_Egoismus

Egoismus

Egoismus; (gr./lat. ego: ich) ist das Handeln zum eigenen Vorteil und wird auch Ich-Sucht, Selbstsucht, Eigeninteresse, die Eigennützigkeit und Ich-Bezogenheit genannt. Es kann Gier und Geiz sein, bei dem das Verhaltensmuster ohne Rücksichtnahme auf die...

thumb_ini_Erbanlagen

Erbanlagen

Erbanlagen; oder: Gene, Erbfaktoren, Erbinformationsträger, werden durch Fortpflanzung, bzw. Reproduktion an Nachkommen weitergegeben. Die Forschung von Aufbau, Funktion und Vererbung wird Genetik, die gesamte Erbinformation einer Zelle als Genom bezeichnet. Erste Kreuzungsversuche zur Vererbung...

thumb_ini_fabel

Fabel

Fabel; (lat. fabula: Geschichte, Erzählung, Sage) ist eine kurze Geschichte mit der Absicht, durch Tiere, aber auch Pflanzen, Dinge oder Mischlinge in der Bildebene menschliche Eigenschaften und Handlungen darzustellen. Die oft einschichtigen Charaktere erschließen...

thumb_ini_Heuchelei

Heuchelei

Heuchelei; (gr. hypókrisis: Hypokrisie), ist Scheinheiligkeit, Verstellung, Doppelmoral, Vortäuschung nicht vorhandener Gefühle, Eigenschaften und mehr. … Das moralisch bzw. ethisch negative Verhalten, vermittelt absichtlich eine Lüge von der Realität und sich selbst. Absichten, Taten, Gewinn,...

thumb_ini_intuition

Intuition

Intuition; (lat. intueri: betrachten, erwägen), ist eine Ahnung, die Fähigkeit ohne Bewusstsein und kreative Entwicklung in sich unreflektiert zu Einsichten, Haltungen und Handlungen zu finden. Der Verstand berücksichtigt zunächst keine Gesetzmäßigkeit, oder Stimmigkeiten, Sachverhalte...

thumb_ini_Lebensgefühl

Lebensgefühl

Lebensgefühl; Zönästhesie (gr. aísthēsis: Wahrnehmung, Empfindung), s.a. Gefühl, Emotion und Gefühle-ABC, … es hat mit der Lebensqualität und Lebenszufriedenheit im Idealfall viel mit Glück zu tun und einen positiven Einfluss auf den Charakter. Diese Stimmungen werden...