Schlagwort: Anschauung

Aberglaube

Aberglauben; (lat. superstitio) s.a. Leichtgläubigkeit, ist eine Abwertung von einem als Irrtum angesehenen Glauben an übernatürlicher Kräfte in Menschen und Dingen. Er wird auch mit Unvernunft, bzw. Unwissenschaftlichkeit gleichgesetzt und als falsche Wahrnehmung und...

thumb_ini_Angst

Angst

Angst; (Lat. angustus: Enge, Beengung, Bedrängnis, / althd. angust: beengend) ist ein Gefühl, dass sich bei der Wahrnehmung von bedrohlichen Situationen als Besorgnis, Lustlosigkeit und Erregung zeigt. Durch vermutete Bedrohungen der eigenen Selbsterhaltung, Selbstachtung...

thumb_ini_attraktivitaet

Attraktivität

Attraktivität; (lat. attrahere: anziehen) sind Anziehungskraft, soziale Stellungen, äußerliche Eigenschaften, Charisma, kann aber auch materielles Begehren sein und sich sogar zum Narzissmus entwickeln. Subjektive Bewertungen vom Individuum, oder Gruppen werden mit Erwartungen, Werten, Versprechungen,...

thumb_ini_Belohnung

Belohnung

Belohnung; s.a. Anerkennung, bzw. Motivation, ist mit positiven Gefühlen verbunden, es gibt: … 1. die Zahlung vom Lohn oder Arbeitsentgelt. … 2. positive Verstärkung in der Psychologie und der Verhaltensbiologie (bei Tierversuchen), beim Behaviorismus...

thumb_ini_Bestaetigung

Bestätigung

Bestätigung; ist eine Form der Anerkennung, hat aber weitere Bedeutungen, wie Akzeptanz von Theorien in der Wissenschaft, oder Bescheinigung, Verlautbarung, bzw. amtliches Papier. Jeder will und braucht Wertschätzung und gegenseitige Bestätigung im Zusammenleben. Wir...

thumb_ini_Charaktertypen

Charaktertyp

Charaktertypen; bzw. Gemütsarten (s.a. Charakterisierung), finden sich seit der Antike in vielen Theorien und Kulturen zur Beschreibung der Menschen, um die Eigenschaften und Verhalten in bestimmte Typen zu gliedern. Ähnlich ist ein erfundenes Individuum,...

thumb_ini_Egoismus

Egoismus

Egoismus; (gr./lat. ego: ich) ist das Handeln zum eigenen Vorteil und wird auch Ich-Sucht, Selbstsucht, Eigeninteresse, die Eigennützigkeit und Ich-Bezogenheit genannt. Es kann Gier und Geiz sein, bei dem das Verhaltensmuster ohne Rücksichtnahme auf die...

Ethik

Ethik; (gr. ēthikē: sittliches Verständnis, ēthos: Charakter, Sinnesart) gehört mit Rechts-, Staats- und Sozialphilosophie zur „praktischen Philosophie“. Die wissenschaftliche Begründbarkeit und Reflexion ist damit die zentrale Basis zur Bewertung des menschlichen Handelns, der Gewohnheiten...

thumb_ini_Glauben

Glaube

Glaube; Glauben; (lat. libet: es beliebt, gefällt, althd. gilouben: für lieb halten, gutheißen), ist eine mit Sympathie und Zustimmung beurteilte Realität mit mehreren Bedeutungen: 1. meistens ist es die Vermutung, oder Theorie einer Wahrscheinlichkeit, deren...

thumb_ini_Hoffnung

Hoffnung

Hoffnung; (gr. elpis: erwarten, mittelniederdt. hopen: hüpfen, zappeln) ist die positive Erwartung, Glauben, Zuversicht und Wunsch von Ereignissen, oder Dingen. Sie ist eng mit dem Optimismus verwandt und beschreibt z.B. Vertrauen auf weitere Gesundheit,...