Schlagwort: Angabe

Aberglaube

Aberglauben; (lat. superstitio) s.a. Leichtgläubigkeit, ist eine Abwertung von einem als Irrtum angesehenen Glauben an übernatürlicher Kräfte in Menschen und Dingen. Er wird auch mit Unvernunft, bzw. Unwissenschaftlichkeit gleichgesetzt und als falsche Wahrnehmung und...

thumb_ini_Anerkennung

Anerkennung

Anerkennung; s.a. Lob, Ehre, Gefühle, Wertschätzung. Jeder will und braucht Anerkennung und die gegenseitige Bestätigung ist für das Zusammenleben, sowie für die Charakterbildung notwendig. Ähnlich sind z.B. die Zuwendung und Akzeptanz in der Ehe, Schule...

thumb_ini_Authentizitaet

Authentizität

Authentizität; (gr. authentikós: authentisch, echt, lat. authenticus: verbürgt, zuverlässig) … beurteilt die Echtheit eines Originals. In der Wahrnehmung des Menschen wird zwischen der Realität und Illusion unterschieden. Die Übereinstimmung von Schein und Sein entspricht...

thumb_ini_bescheidenheit

Bescheidenheit

Bescheidenheit; ist eine tugendhafte Charaktereigenschaft eines Menschen und bedeutet: … 1. eine unaufdringliche Zurückhaltung von sich selbst, Genügsamkeit, Einfachheit, Demut, Anspruchslosigkeit, … 2. der Verzicht auf viel Luxus und möglichst einfache Lebensführung, … 3....

thumb_ini_Charakterisierung

Charakterisierung

Charakterisierung; ist ähnlich wie ein Charaktertyp, die Veranschaulichung einer Person oder Sache in beschreibenden Zusammenhängen. Ein erfundenes Individuum ist dagegen eine fiktive oder „Literarische Figur“. Die Schilderungen verdeutlichen auch Ideale und Typen, oder sind...

thumb_ini_Darstellung

Darstellung

Darstellung; ist Wiedergabe, Vermittlung und Umsetzung von Sachverhalten, Ereignissen oder abstrakten Konzepten mit Zeichen, Handlungen oder Modellen. Sie reicht von der verbalen Mitteilung, über das Schauspiel, Musik, Image, Meinungen, Motive, Texte bis zur Computergrafik mit...

thumb_ini_Egoismus

Egoismus

Egoismus; (gr./lat. ego: ich) ist das Handeln zum eigenen Vorteil und wird auch Ich-Sucht, Selbstsucht, Eigeninteresse, die Eigennützigkeit und Ich-Bezogenheit genannt. Es kann Gier und Geiz sein, bei dem das Verhaltensmuster ohne Rücksichtnahme auf die...

thumb_ini_ehre

Ehre

Ehre; (althd. êre, / lat. honor: Anerkennung, Ehrung) erhält eine berechtigte Person mit verdienter Nominierung, respektvoller Hochachtung und Bewunderung. Sie geschieht in Form einer Würdigkeit von Leistungen, Erfolg und Verhalten durch Lob, Auszeichnung, Prämie, Gewinn,...