Treue

ini_TreueTreue; (mhd. Triūwe: fest, sicher sein, vertrauen, hoffen, glauben, wagen) ist eine Tugend, die durch die Zuverlässigkeit gegenüber einem Anderen, einer Gemeinschaft, sich selbst, oder zu einer Sache ausgedrückt wird. Gegenseitiges Vertrauen bzw. Loyalität bilden die Grundlagen und oft wird sie kulturell z.B. durch einen Ehering, Treueschwur gezeigt.

Symbole und Sinnbildliche zur Treue sind u.a.: ein Anker, Hund, verschiedene Blumen und die Farbe Blau, … weiteres dazu: der Treue würdig, Trauung, etwas trauen, zutrauen, mit etwas betrauen und engl. true: wahr, … gegenteilig zur Treue ist „Untreue“, der „Treuebruch“ als Verstoß und ein „Verrat“ wird aus niederen Motiven begangen, bzw. um zu jemanden zu schädigen.

Treue zwischen individuellen Menschen sind z.B. in der Freundschaft, Partnerschaft oder Ehe, … bei Individuen und Gruppen u.a. im Sinn von Vertrauen und der Beständigkeit der Beziehungen zu Geschäftspartnern, einem Verein, Arbeitgeber, … zwischen Gruppierungen untereinander mit über- und untergeordneten Teilen und Zielen, … aber auch zwischen Menschen und Tieren, oder zu Sachen und Angewohnheiten.

Bei der Charakterisierung zur Treue haben viele Faktoren einen Einfluss, s.a. unten die „Ursachen und Motive“ und Bindung, Charisma, Freude, Glück, Harmonie, Image, aber auch Einsamkeit. Die Frustration, Gefühllosigkeit, bzw. Geiz und Gier wirken negativ.

„Treue kann man nicht verlangen. Treue ist ein Geschenk.“

Zitat von: Lilli Palmer

„Die Treue ist die reizendste Laune einer Frau.“

Zitat von: Alexander Engel

„Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft.“

Zitat von: Marie von Ebner-Eschenbach

Ursachen und Motive u.a.: Anerkennung, Angewohnheit, Ansehen, Anpassungsfähigkeit, Anstand, Attraktivität, Beachtung, Bedürfnisse, Belohnungen, Beziehung, Charakter, Echtheit, Ehre, Ehrlichkeit, Eigenschaft, Empathie, Erfahrung, Ethik, Fähigkeiten, Fleiß, Fünf-Faktoren, Geduld, Gefühl, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Glauben, Glück, Grundsatz, Held, Hoffnung, Humor, Ideologie, Kommunikation, Konformität, Kooperation, Kraft, Lebensgefühl, Loyalität, MachtMitgefühl, Moral, Mut, Nachsicht, Offenheit, Optimismus, Persönlichkeit, Prägung, Qualifikation, Redlichkeit, Respekt, Rolle, Schutz, Selbständigkeit, Selbstbewusstsein, Selbstwert, Sicherheit, Sinn, Solidarität, Symbol, Tapferkeit, Temperament, Toleranz, Traurigkeit, Tugend, Umgangsformen, Verantwortung, Verhaltensmuster, Verständnis, Verträglichkeit, Vertrauen, Vier-Seiten-Modell, Vorteile, Wahrheit, Werte, Würde, Wunsch, Zeichen, Ziel, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, Zwiespältigkeit, …

Gegenteile, bzw. negativ: Achtlosigkeit, Ausgrenzung, Begierde, Egoismus, Eifersucht, Falschheit, Gleichgültigkeit, Heuchelei, Hochmut, Ignoranz, Illoyalität, Intrigen, Kränkung, Kritik, Laster, Launen, Lügen, Manipulationen, Maske, Neid, Opportunismus, Pessimismus, Resignation, Schadenfreude, Schwäche, Selbstmitleid, Spleen, Spott, Starrsinn, Stolz, Tarnung, Täuschung, Treulosigkeit, Trotz, Überheblichkeit, Ungeduld, Ungehorsam, Untreue, Veränderung, Verschweigen, Verzicht, Vorurteil, Zwang, …

s.a.: Philosophie, Pädagogik, Soziologie, Religion, Gebot, Gestaltung, Politik, Theater, Eitelkeit, Introversion, Extraversion, Spontaneität, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …