Selbstwert

ini_SelbstwertSelbstwert; (lat. Ego: das Ich) ist in der Bewertung und Theorie zur eigenen Persönlichkeit und eine Selbsteinschätzung von Fähigkeiten, Erinnerungen, Ich-Empfinden bzw. das Selbstempfinden. Die Psychologie nennt ihn auch: Selbstwertgefühl, Selbstwertschätzung, Selbstachtung, Eigenwert und Selbstvertrauen – ähnlich: Selbstbewusstsein und Selbstbild.

Die Sicherheit im Umgang mit den Mitmenschen und der Umwelt setzt Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl voraus. Die Selbstsicherheit entsteht in der Kindheit über: … 1. positive Gefühle, … 2. Wertschätzung und Anerkennung in der Sozialisation, … 3. Identifikation mit der Selbstsicherheit von Bezugspersonen, … 4. das Gleichgewicht zwischen Freiheit und der Verbundenheit zu Vertrauenspersonen. … Die Bestandteile des gesunden Selbstwertgefühls sind: bewusstes, eigenverantwortliches, zielgerichtetes Leben, Selbstannahme, Selbständigkeit, selbstsicherer Respekt der eigenen Person und persönliche Integrität.

Die Höhe des Selbstvertrauens hängt oft von bestimmten Haltungen, Handlungen und der Selbsterkenntnis ab, mit zeitlichen Einfluss durch Situationen, Leistungen, Emotionen, oder Müdigkeit:

• Ein zu hohes Selbstwertgefühl kann jedoch zu Dominanz, Egoismus, Narzissmus, Hochmut, Arroganz, bzw. Überheblichkeit führen, was bei anderen Abneigung und Antipathie bewirkt.

•  Zu niedrige Selbstachtung, z.B. durch die Prägung, Arbeitslosigkeit oder Armut bewirken u.U. Vernachlässigung eigener Bedürfnisse, Mäßigungen, Ersatzbefriedigungen, Frustrationen, Kognitive Dissonanzen, schlechte Angewohnheiten, Aversionen, Spleens, Soziale Phobien und kann sogar negative Charaktereigenschaften wie HeucheleiManipulationen, Neid und mehr hervorbringen.

„Wenn man sich selbst zu einem niedrigen Preis verkauft,

wird niemand anderes diesen Preis erhöhen.“

Zitat von: Wilson

„Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen,

wenn jemand eine Meinung ausspricht.“

Zitat von: Christian Morgenstern

„Wir unterschätzen das, was wir haben und

überschätzen das, was wir sind.“

Zitat von: Marie von Ebner-Eschenbach

Ursachen, Motive u.a.: Anerkennung, Angewohnheit, Arbeit, Aufgaben, Beachtung, Bestätigung, Beteiligung, Bindung, Beurteilung, Bewusstsein, Charakter, Charme, Echtheit, Ehrlichkeit, Eigenart, Ehre, Einfluss, Emotion, Emotionale Intelligenz, Empathie, Entwicklung, Erbanlagen, Erfahrung, Erinnerung, Ethik, Extraversion, Fähigkeit, Fairness, Freiheit, Führung, Fünf-Faktoren, Gefühle, Gemüt, Gesellschaft, Gestaltung, Gestik, Gewissen, Glauben, Gleichheit, Das Gute, Gutmütigkeit, Haltung, Handlung, Hilfe, Hoffnung, Humor, Ideal, Ideen, Identität, Idol, Ideologie, Image, Individuum, Interesse, Introversion, Klugheit, Kommunikation, Kompetenz, Kreativität, Kunst, Lachen, Laune, Leidenschaft, Leistung, Liebe, Literarische Figur, Lob, Logik, Loyalität, Macht, Mentalität, Merkmal, Mimik, Motivation, Mutter-Kind-Beziehung, Offenheit, Optimismus, Pädagogik, Partner, Persönlichkeit, Philosophie, Politik, Position, Potenzial, Prestige, Psychologie, Qualifikation, Realität, Religion, Respekt, Rolle, Schutz, Selbständigkeit, Selbstbild, Sicherheit, Solidarität, Sozialverhalten, Sozialisation, Stolz, Symbol, Sympathie, Tauglichkeit, Teilhabe, Temperament, Transparenz, Treue, Tugend, Überzeugung, Umgangsform, Verantwortung, Verhaltensmuster, Versöhnlichkeit, Vertrauen, Vorbild, Wahrheit, Wahrnehmung, Wesen, Werte, Wille, Wissen, Wunsch, Zeichen, Ziele, Zivilcourage, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, …

Gegenteile, bzw. negativ: Ablehnung, Abwehr, Achtlosigkeit, Angst, Armut, Banalität, Betrug, Charakterlosigkeit, Destruktivität, Dominanz, Entwertung, Ersatzbefriedigung, Falschheit, Faulheit, Fehler, Feigheit, Feindseligkeit, Fixe Idee, Frustration, Gefühllosigkeit, Geiz, Gemeinheit, Gewalt, Gier, Gleichgültigkeit, Hass, Hemmung, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Ignoranz, Illusion, Indiskretion, Intrige, Isolation, Konformismus, Langeweile, Laster, Leid, List, Lüge, Lustlosigkeit, Mangel, Manipulation, Maske, Minderwertigkeit, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Naivität, Narzissmus, Neid, Niedertracht, Not, Passivität, Pessimismus, Phobie, Projektion, Streit, Sturheit, Sucht, Sünde, Tadel, Tarnung, Täuschung, Trauma, Ungeduld, Unvollkommenheit, Unwissen, Ursprünglichkeit, Verachtung, Verbrechen, Verdrängung, Verdruss, Verhaltensmuster, Vermeidung, Verrat, Verschweigen, Verurteilung, Verzicht, Vorurteil, Wertlosigkeit, Widerstand, Wille, Willkür, Wortbruch, Wut, Ziellosigkeit, Zorn, Zwang, Zweifel, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …