Schlagwort: Willen

thumb_ini_Choleriker

Choleriker

Choleriker; (lat. cholericus: gelbgallig) soll umgangssprachlich ein unausgeglichener, leicht erregbarer, jähzorniger und zu Wutanfällen neigender Mensch sein. Seine Charakterisierung ist meistens mit entsprechenden Affekten, Aggressionen, Launen, Mimik, Gestik, Lautstärke, Rhetorik, Spontaneität, Verhaltensmustern und Zorn verbunden, die allerdings...

Laster

Laster; (althochd. lastar: Schande, Schmach, Tadel, Fehler), ist ein alter Begriff für Schwäche, schlechte Angewohnheiten und die Unterwerfung zu einer ausschweifenden Lebensweise. Die fehlende Moral und Ethik wird für den Einzelnen und die Gemeinschaft...

thumb_ini_merkmal

Merkmal

Merkmal; (auch Eigenart, Charakteristikum) … Merkmale sind besondere Anzeichen, Attribute, Kennzeichen, Kriterien, Eigenschaften, die Personen bzw. Sachen voneinander unterscheiden. … Die Philosophie differenziert zwischen dem umfangreichen Sein und der inhaltlichen Beschreibung der Beschaffenheit. Kant...

thumb_ini_Selbstmitleid

Selbstmitleid

Selbstmitleid; ist die negative Reaktion auf Missgeschicke, Neid, Ungerechtigkeit, eigenes Versagen und Frustration. Die geringe Selbsterkenntnis, Ignoranz von Kritik und Zufälle tragen dazu bei. – „Warum immer ich?“ könnte die Frage lauten. Es beeinflusst...

thumb_ini_Theorie

Theorie

Theorie; Theoretiker; (gr. theoría: Anschauung, Überlegung, Einsicht) ist eine systematische Betrachtung, Untersuchung und Aussage, um Teile der Realität darzustellen, zu erklären und Prognosen zu erstellen. In der Antike war sie das Finden der Wahrheit...