Schlagwort: Eitelkeit

thumb_ini_fabel

Fabel

Fabel; (lat. fabula: Geschichte, Erzählung, Sage) ist eine kurze Geschichte mit der Absicht, durch Tiere, aber auch Pflanzen, Dinge oder Mischlinge in der Bildebene menschliche Eigenschaften und Handlungen darzustellen. Die oft einschichtigen Charaktere erschließen...

Thumb_Falschheit

Falschheit

Falschheit; (lat. falsus: falsch, unwahr, irrig) ist z.B. Unehrlichkeit und wird bestens mit den Gegenteilen beschrieben: Echtheit, Ehrlichkeit, Korrektheit (Logik), Offenheit, Richtigkeit. Sie kann auch Fälschung, Falsifikat, Kopie und Reproduktion bedeuten. Eine Steigerung ist...

Thumb_Fixe_Idee

Fixe Idee

Fixe Idee; (lat. idea fixa: unveränderliche Idee), ist eine festverwurzelte falsche Vorstellung und wird auch überwertige Idee, Wahnidee oder Zwangsvorstellung genannt. Sie ist ein Symptom der Schizophrenie aus dem Bereich der klinischen Psychologie und...

Frechheit

Frechheit; Anmaßung, Dreistheit, Unverschämtheit und Respektlosigkeit sind negative Charakterzüge. Der Begriff hat einen Beigeschmack vom Ärger, kann aber auch mit Humor genommen werden. Früher bedeutete es ungezähmt, begierig und „vrech“ war: tapfer, kühn, lebhaft,...

thumb_ini_Geistesgifte

Geistesgifte

Drei Geistesgifte; die Geistesverschmutzungen, oder „Drei Wurzeln des Unheilsamen“, sind wichtige Bestandteile der buddhistischen Ethik mit drei schädlichen Geisteshaltungen: •   Gier, (Haltung: anhaftend, Symboltier: Hahn, – pali lobha, tib. ’dod chags), ist Sucht oder Begierde,...

thumb_ini_gerechtigkeit

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit; (gr. dikaiosýne, lat. iustitia) ist ein idealer Zustand einer sozialen Gesellschaft, mit einem Ausgleich der Interessen, Gütern, Chancen, Handlungs- und Rechtsnormen zwischen den beteiligten Menschen oder Gruppen. Je nach Perspektive hat der abstrakte...

thumb_ini_Hochmut

Hochmut

Hochmut; s.a. Überheblichkeit; (altgr. megalopsychia; lat. superbia: Hochmut) ist die Haltung, Handlungsweise, Mimik, Gestik, Umgangsformen und Kommunikation von Personen, die den eigenen Wert, Rang oder Fähigkeiten unrealistisch hoch einschätzen. … Der Hochmut ist im...

thumb_ini_idol

Idol

Idol; (lat. idolum: Bild, Abbild, Trugbild) ist ein von Menschen verehrtes Kultbild, magischer Gegenstand, Abgott, Götzenbild, oder heidnische Gottheit. In der Archäologie werden heute religiöse Bildwerke, Grabbeigaben und Kultfiguren, die seit der Altsteinzeit existieren,...

Thumb_Kardinalstugenden33

Kardinaltugenden

Kardinaltugenden; (lat. cardo: Türangel, Dreh- und Angelpunkt) besondere Tugenden sind seit der Antike die Haupt-, Primär-, oder Grundtugenden. Platon unterschied die Tapferkeit, Gerechtigkeit, Besonnenheit und Weisheit (bzw. Klugheit), … Cicero nannte die Gerechtigkeit, Mäßigung,...

thumb_ini_Kritik

Kritik

Kritik; (franz. Critique, gr. krínein: unterscheiden) ist die Beurteilung eines Gegenstandes oder Handlung anhand von Maßstäben und damit eine Grundfunktion der denkenden Vernunft und Urteilsbildung. Sie ist eine Kunst der Beurteilung und eine der...