Persönlichkeit

ini_PersönlichkeitPersönlichkeit; (s.a. Merkmal, Individualität) bezeichnet die alle, einzigartigen, psychischen und persönlichen Eigenschaften, die Individuen ausmachen und hängt vom Menschenbild und Wesen des Menschen ab. Es ist eine ausgeprägte individuellen Eigenart mit einem bestimmten Naturell. In der Psychologie sind damit die älteren Begriffe „Temperament“ und „Charakter“ abgelöst. Die antike Theorie der Temperamentenlehre unterschied zwischen Choleriker, Melancholiker, Phlegmatiker und Sanguiniker.

In der frühen Kindheit und Jugend entstehen die Merkmale der Persönlichkeit. Die Entwicklungspsychologie beschreibt die Veränderungen während des ganzen Lebens. … Personen der Öffentlichkeit werden oft als Persönlichkeit bezeichnet, weil einige Eigenschaften, wie z.B. Tugenden eine besonders starke Prägung haben. … Die Philosophie sieht in ihr die Personalität und Person (siehe auch Wikipedia: Philosophische Anthropologie). … Persönlichkeitsprofile dienen auch zur Identifikation und Analyse von Persönlichkeitsstörungen.

Die Eigenschaften der Persönlichkeit entsprechen weitgehend der Charakterisierung und Charaktertypen der Menschen. Sie gelten in der Psychologie nicht mehr als starre Charakterzüge, sondern als relative Tendenzen (Dispositionen) des Verhaltens in verschiedenen Situationen und längere Zeit.

Einige wichtige Eigenschaften des Temperaments und des Charakters sind z.B. die Erregbarkeit, Gehemmtheit, Stimmungslage (bzw. Laune), Versöhnlichkeit, Feindseligkeit und außerdem u.a. Introversion, Extraversion, oder die Emotionalität. Dazu kommen die Einstellungen, Interessen, Werte sowie die Selbstkonzepte, d.h. das Selbstbild nach verschiedenen Gesichtspunkten. Die Überzeugungen der Religion, Philosophie, Politik usw., wie auch Sozialverhalten und Kommunikationsstil, werden nicht als direkte Charaktereigenschaften angesehen.

„Es gibt nichts Schöneres als geliebt zu werden,

geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.“

Zitat von: Victor Hugo

„Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.“

Zitat von: Friedrich Hebbel

„Persönlichkeit schafft Authentizität.“

Zitat von: Sabine Hübner

Ursachen, Eigenschaften, Motive u.a.: Akzeptanz, Anerkennung, Angewohnheit, Attraktivität, Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit, Ausdauer, Äußerlichkeit, Authentizität, Autorität, Avatar, Beachtung, Bescheidenheit, Besonnenheit, Beständigkeit, Bewusstsein, Charakterisierung, Charaktertyp, Charisma, Charme, Choleriker, Echtheit, Ehre, Ehrgeiz, Eigenart, Einfluss, Einstellung, Emotion, Engagement, Entschlossenheit, Entwicklung, Erfahrung, Erfolg, Ehre, Ehrlichkeit, Eigenart, Eigenschaften, Erziehung, Ethik, Extraversion, Fähigkeit, Freundschaft, Fünf-Faktoren-Modell, Gefühl, Gelassenheit, Gemeinschaft, Gemüt, Gesellschaft, Gesinnung, Gestaltung, Gestik, Gewissen, Glauben, Gleichheit, Großzügigkeit, Das Gute, Gutmütigkeit, Haltung, Handlung, Hilfe, Hoffnung, Humor, Ideal, Identität, Ideologie, Image, Individuum, Interesse, Introversion, Klugheit, Kommunikation, Kompetenz, Kreativität, Kunst, Lachen, Laune, Leidenschaft, Leistung, Liebe, Lob, Logik, Loyalität, Macht, Melancholiker, Mentalität, Merkmal, Mimik, Mitgefühl, Motivation, Mut, Nähe, Offenheit, Optimismus, Partner, Perfektion, Persönlichkeit, Phlegmatiker, Philosophie, Politik, Position, Potenzial, Prägung, Prestige, Psychologie, Pünktlichkeit, Reaktion, Realität, Redlichkeit, Respekt, Rolle, Schutz, Selbstbild, Selbstdarstellung, Selbsterkenntnis, Selbstwert, Sex, Sicherheit, Solidarität, Soziale Interaktion, Sanguiniker, Sozialisation, Sozialverhalten, Soziologie, Stolz, Symbole, Sympathie, Tauglichkeit, Theater, Temperamentenlehre, Transparenz, Treue, Triebe, Tugend, Umgangsform, Verantwortung, Vergebung, Verhaltensmuster, Versöhnlichkeit, Verträglichkeit, Vertrauen, Vorbild, Wahrheit, Wahrnehmung, Weisheit, Werte, Wesen, Wille, Wissen, Wunsch, Würde, Zeichen, Ziele, Zivilcourage, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, …

Gegenteile, negative Eigenschaften: Abwehrwehrhaltung, Aggression, Angabe, Angst, Arroganz, Ausgrenzung, Bedrängnis, Bedrohung, Besorgnis, Bevorzugung, Blamage, Blockade, Bosheit, Depression, Destruktivität, Dominanz, Endgültigkeit, Ehrlosigkeit, Eifersucht, Einsamkeit, Eitelkeit, Erregbarkeit, Falschheit, Faulheit, Feindseligkeit, Fixe Idee, Flatterhaftigkeit, Frechheit, Frustration, Furcht, Geiz, Gemeinheit, Gewalt, Gier, Gleichgültigkeit, Hass, Heimtücke, Hemmung, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Hysterie, Ignoranz, Illoyalität, Impulsivität, Indiskretion, Intrige, Ironie, Isolation, Konflikt, Konformismus, Konfusion, Korruption, Kränkung, Kritik, Langeweile, Laster, Leid, List, Lüge, Macht, Mangel, Manipulation, Maske, Mimik, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Naivität, Narzissmus, Neid, Niedertracht, Oberflächlichkeit, Opportunismus, Panik, Passivität, Pessimismus, Phobie, Problem, Projektion, Rache, Sadismus, Sarkasmus, Scham, Schein, Scheu, Schweigen, Selbstmitleid, Sorgen, Spleen, Spott, Starrsinn, Stolz, Sturheit, Sucht, Sünde, Tadel, Tarnung, Täuschung, Trauma, Traurigkeit, Trieb, Trotz, Tücke, Übel, Überheblichkeit, Unbeständigkeit, Unehrlichkeit, Ungeduld, Ungewissheit, Unsicherheit, Unterlassung, Unterwerfung, Untreue, Verachtung, Verbrechen, Verdrängung, Verdruss, Verführung, Verhaltensmuster, Verletzung, Vermeidung, Verrat, Verschweigen, Verstimmung, Verurteilung, Verwundbarkeit, Verzicht, Vorurteil, Widerstand, Wille, Willkür, Wortbruch, Wut, Zaghaftigkeit, Zerstreutheit, Ziellosigkeit, Zorn, Zügellosigkeit, Zwang, Zweifel, Zynismus, Zwiespältigkeit, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …