List

ini_ListList; wird ähnlich wie die Täuschung durch eine verborgene Strategie, Verschlagenheit und Fehlvorstellung erzeugt. So kann ein Schwacher einen Starken von durch List besiegen (siehe David gegen Goliat). Listige Helden der griechischen Mythologie sind z.B. Odysseus und Hera. In Märchen und Fabeln gibt es viele Beispiele, u.a. der Igel in der Geschichte „Der Hase und der Igel“, oder der Übeltäter „Reineke Fuchs“, der sich durch geniale Lügengeschichten und ausgesuchte Bosheiten aus allen prekären Lagen rettet … und viele mehr.

Sie wird mit der Vortäuschung falscher Tatsachen fast täglich angewandt. Einfache Tricks sind kleine Mogeleien durch Ausreden aus Faulheit und Laune, herausputzen für Anerkennung und Aufmerksamkeit, aber auch die Vertuschung von Dominanz und Egoismus usw. Im Sport gibt es Finten als erlaubte Täuschungen. … Die List ist weniger eine Weisheit, als eine Schlauheit, Frechheit, Planung, ein Instinkt und Emotionale Intelligenz, die häufig Charakterzüge wie Überheblichkeit, Gier, Gewissenlosigkeit und Gewalt verbindet. Sie soll Vorteile schaffen, das Selbstwertgefühl steigern und Widerstand leisten. Intrigen werden oft unpassend als List betrachtet. In der Theorie und Praxis der Politik, Wirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit gibt es viele Beispiele für listige Motive: s.a.: AIDA-Modell, Abwehrhaltungen, Ausgrenzung, Bindung, Darstellungen, Einflussnahme und jede Menge mehr.

Kunst, Berechnungen und List erzeugen auch Illusionen und falsche Wahrnehmungen, z.B. bei den Sinnen durch optische Täuschungen, (Beispiel: der Graphiker M. C. Escher), … der McGurk-Effekt mit dem Einfluss bei einem akustischen Sprachsignal, … die Mogelpackung für ein Produkt mit verkehrter Menge oder Beschaffenheit des Inhalts, … Täuschungen der Kognition sind Denkfallen, die der optischen Täuschung ähnlich sind und durch Manipulation herbeigeführt werden. Sie werden zur Unterhaltung auch in der Zauberei eingesetzt.

Bei der Tarnung und beim Mimikry wird sich oder etwas so verändert, dass es kaum vom Hintergrund zu unterscheiden ist oder die Gestalt von anderen nachahmt. Sie sind beim Militär und im Tierreich üblich.

Attrappen gaukeln eine Realität vor und sind ursprünglich ein „auf Irreführung abzielender Gegenstand“ bzw. Scherzartikel. Es sind u.a.: … das Trojanische Pferd, … Kulissen und Requisiten im Theater oder Filmstudio, … Vogelscheuchen, … Kunstblumen, … Crashtest-Dummys, … beim Militär in allen Varianten, … in der Architektur die Modelle, aber auch „Potemkinschen Dörfer“, … für die Schönheit gibt es fast alles für jeden Geschmack: Perücken, künstliche Wimpern, farbige Kontaktlinsen und Toupets, … Lockvögel bei der Jagd oder Fotografie, … Nachtauslagen von Juwelieren nachts in der Vitrine, … Schaufensterpuppen, usw.

„Eine Frau kann jederzeit hundert Männer täuschen,

aber nicht eine einzige Frau.“

Zitat von: Michèle Morgan

„Die Vorsicht stellt der List sich klug entgegen.“

Zitat von: Johann Wolfgang von Goethe

„Mit Lügen und Listen

Füllt man Sack und Kisten.“

Sprichwort

Ursachen, negative Motive u.a.: Ablehnung, Aggression, Angst, Ärger, Arroganz, Ausgrenzung, Bedrängnis, Bedrohung, Besorgnis, Bestechung, Bevorzugung, Bosheit, Charaktertyp, Diskriminierung, Egoismus, Einsamkeit, Endgültigkeit, Ehrgeiz, Ehrlosigkeit, Eifersucht, Eitelkeit, Enttäuschung, Ersatzbefriedigung, Falschheit, Fehler, Feindseligkeit, Frechheit, Frustration, Gemeinheit, Geiz, Gestik, Gier, Gleichgültigkeit, Hass, Heimtücke, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Hysterie, Ignoranz, Illusion, Indiskretion, Intrige, Ironie, Konformismus, Korruption, Kränkung, Laster, Leiden, Literarische Figur, Lüge, Lust, Macht, Mangel, Maske, Merkmal, Mimik, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Narzissmus, Neid, Niedertracht, Panik, Phobie, Problem, Rache, Sadismus, Sarkasmus, Scham, Schein, Scheu, Schweigen, Selbstmitleid, Sorgen, Spott, Stolz, Tadel, Tarnung, Trieb, Trotz, Tücke, Umgangsform, Unbeständigkeit, Unehrlichkeit, Ungeduld, Ungewissheit, Unsicherheit, Untreue, Verbrechen, Verleumdung, Vermeidung, Verrat, Verschweigen, Verwundbarkeit, Vorteile, Vorurteil, Widerstand, Wille, Wut, Zaghaftigkeit, Zwang, Zweifel, Zynismus, …

Gegenteile, positive Motive: Anerkennung, Beachtung, Besonnenheit, Bewusstsein, Chance, Ehre, Ehrlichkeit, Emotionale Intelligenz, Empathie, Erkenntnis, Ethik, Fähigkeit, Freiheit, Frieden, Geduld, Gefühle, Gerechtigkeit, Gewissen, Glauben, Glück, Goldene Regel, Das Gute, Haltung, Handlung, Harmonie, Hilfe, Hoffnung, Humor, Ideal, Kognition, Kompetenz, Lebensgefühl, Leistung, Lernen, Liebe, Lob, Loyalität, Mäßigung, Mitgefühl, Motivation, Mut, Neugier, Offenheit, Ordnung, Respekt, Rücksicht, Selbstbild, Selbständigkeit, Selbstwert, Sicherheit, Sinn, Spaß, Temperament, Toleranz, Treue, Tugend, Verantwortung, Vergebung, Verhaltensmuster, Verständnis, Verträglichkeit, Vertrauen, Wahrheit, Wahrnehmung, Weitblick, Weisheit, Werte, Wissen, Zuverlässigkeit, …

s.a.: Psychologie, Philosophie, Pädagogik, Gestaltung, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …