Kardinaltugenden

ini_KardinalstugendenKardinaltugenden; (lat. cardo: Türangel, Dreh- und Angelpunkt) besondere Tugenden sind seit der Antike die Haupt-, Primär-, oder Grundtugenden. Platon unterschied die Tapferkeit, Gerechtigkeit, Besonnenheit und Weisheit (bzw. Klugheit), … Cicero nannte die Gerechtigkeit, Mäßigung, Tapferkeit, Hochsinn und Weisheit. … Kant ließ neben den Sekundärtugenden des Charakters nur eine Primärtugend gelten: „allein ein guter Wille.“ … Die Zeit der Aufklärung sah darin: Tapferkeit, Freiheit, Güte, bzw. das Gute und Gerechtigkeit.

Im Hochmittelalters waren soziale und persönliche Tugenden, Ideale und Ethik des Rittertums:
•  Soziale Pflichten: Demut, Freundlichkeit, Höflichkeit, Tapferkeit, Freigiebigkeit, Großzügigkeit, Treue,
•  Persönlichen Normen: Ansehen, Ehre, Würde, Hochstimmung, maßvolles Leben, Zurückhaltung, Dienstbare und hingebungsvolle Liebe, Beständigkeit, Festigkeit, Regeln, Anstand und Wohlerzogenheit.

Die sieben Tugenden der Freimaurer von Deutschland waren 1770: … • Arbeit (Eifer, Fähigkeit, Fleiß, Streben), … • Gehorsam (Rolle, Anerkennung, Qualifikation), … • Mäßigung (lat. temperantia, Beherrschung, Bescheidenheit, Disziplin, Besonnenheit, Gelassenheit, Selbsterkenntnis, Sorgfalt), … • Standhaftigkeit (Ausdauer, Beharrlichkeit, Charakter, Ehrlichkeit, Geduld, Geradlinigkeit, Gewissen, Entschlossenheit, Mut, Pflichtgefühl, Redlichkeit, Treue), … • Verschwiegenheit (lat. silentia, Loyalität, Respekt, Ruhe, Takt, Zuverlässigkeit), … • Vorsicht (lat. prudentia, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Klugheit, Weisheit) … • Barmherzigkeit, Liebe (lat. charitas, Humanität, Mitgefühl, Nachsicht, Nächstenliebe, Verständnis, Wohltätigkeit). … Die Tugenden und Ethik wurden noch ergänzt.

In der Französischen Revolution von 1789 war die Losung „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“, die heute mit „Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität“ ergänzt wird. … International, je nach Zeitraum, Umfang, Reihenfolge und Wertung gibt es viele Unterschiede. Die heutigen Haupttugenden mit christlichen Prägungen sind:

Klugheit  •  Gerechtigkeit  •  Tapferkeit •  Mäßigung

Die Gegenteile sind Fehler, Laster und Sünden, z.B.: Argwohn (Misstrauen), Egoismus (Eigenliebe, Eigensinn), Furchtsamkeit (Angst, Feigheit), Geiz und Gier (Habgier), Hochmut (Überheblichkeit), Neid (Hass, Missgunst), Trägheit (Faulheit), Unbeständigkeit (Schwäche, Wankelmut), Unmäßigkeit (Exzess, Sucht), Unvorsichtigkeit (Leichtsinn, Naivität, Gewissenlosigkeit), Vermessenheit (Bosheit, Eitelkeit, Stolz), Wollust (Habsucht, Lust, Trieb), Zorn (Aggression, Gewalt) und vieles mehr.

„Laster und Tugend sind für den Künstler Stoffe einer Kunst.“

Zitat von: Oscar Wilde

„Einige Tugenden werden belohnt, andere verziehen.“

Zitat von: Friedrich Gottlieb Klopstock

„Geduld ist eine der seligsten Tugenden.“

Zitat von: Leopold Schefer

Ursachen, Motive u.a.: Achtsamkeit, Anerkennung, Ansehen, Anstand, Arbeit, Attraktivität, Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit, Ausdauer, Barmherzigkeit, Bedürfnis, Beharrlichkeit, Beherrschung, Bescheidenheit, Besonnenheit, Beständigkeit, Bestätigung, Bewunderung, Bewusstsein, Bindung, Charakter, Charaktertyp, Charisma, Dankbarkeit, Demut, Diskretion, Disziplin, Echtheit, Ehre, Ehrlichkeit, Eifer, Einfluss, Einsicht, Emotion, Empathie, Engagement, Entschlossenheit, Erbanlagen, Erziehung, Ethik, Fabel, Fähigkeit, Festigkeit, Fleiß, Freigiebigkeit, Freiheit, Frieden, Freude, Freundlichkeit, Führung, Fünf-Faktoren, Gebote, Gefühle-ABC, Geduld, Gehorsam, Gelassenheit, Gemeinschaft, Gerechtigkeit, Geradlinigkeit, Gesinnung, Gestaltung, Gestik, Gewissen, Glaube, Gleichheit, Glück, Goldene Regel, Großzügigkeit, Das Gute, Haltung, Handlung, Harmonie, Heiterkeit, Hochsinn, Hoffnung, Höflichkeit, Humanität, Humor, Ideale, Image, Integrität, Interesse, Intuition, Klugheit, Kognition, Kommunikation, Kompetenz, Kreativität, Kunst, Lebensgefühl, Leistung, Lernen, Liebe, Literarische Figur, Lob, Logik, Loyalität, Mäßigung, Mentalität, Merkmal, Methode, Mimik, Mitgefühl, Moral, Motivation, Mut, Nachsicht, Nächstenliebe, Neugier, Nikomachische Ethik, Objektivität, Offenheit, Optimismus, Persönlichkeit, Pädagogik, Pflicht, Philosophie, Position, Prägung, Qualifikation, Qualität, Realität, Recht, Redlichkeit, Regel, Religion, Respekt, Rolle, Ruhe, Selbständigkeit, Selbstachtung, Selbstbild, Selbsterkenntnis, Selbstwert, Selbstvertrauen, Sicherheit, Sinn, Sinnbild, Sozial, Solidarität, Sorgfalt, Sozialisation, Soziologie, Standhaftigkeit, Streben, Symbol, Sympathie, Takt, Tapferkeit, Tauglichkeit, Temperament, Theater, Theorie, Toleranz, Treue, Tugend, Überzeugung, Veränderung, Verantwortung, Vergebung, Verhaltensmuster, Verschwiegenheit, Verständnis, Verträglichkeit, Vertrauen, Vier-Seiten-Modell, Vollendung, Vorbild, Vorsicht, Wahrheit, Wahrnehmung, Weisheit, Werte, Wille, Wissen, Wohltätigkeit, Wunsch, Würde, Zeichen, Ziele, Zivilcourage, Zuverlässigkeit, …

Gegenteile, negative Motive: Aberglauben, Aggression, Angabe, Angst, Anonymität, Ärger, Argwohn, Arroganz, Ausgrenzung, Bedrohung, Bevorzugung, Bosheit, Büchse der Pandora, Charakterlosigkeit, Demütigung, Destruktivität, Diskriminierung, Dominanz, Egoismus, Eifersucht, Eigenliebe, Eigensinn, Einsamkeit, Eitelkeit, Endgültigkeit, Ersatzbefriedigung, Exzess, Falschheit, Fanatismus, Faulheit, Feigheit, Feindschaft, Fiktion, Fixe Idee, Frechheit, Frustration, Furcht, Geistesgifte, Geiz, Gemeinheit, Gewalt, Gier, Gleichgültigkeit, Habgier, Habsucht. Hass, Heuchelei, Hochmut, Ignoranz, Illusion, Impulsivität, Indiskretion, Instinkt, Intrige, Ironie, Konformismus, Konfusion, Korruption, Lächerlichkeit, Laster, Leid, Lüge, Mangel, Manipulation, Maske, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Naivität, Narzissmus, Neid, Opportunismus, Panik, Pessimismus, Phobie, Rache, Schadenfreude, Scham, Schein, Scheu, Schicksal, Schmeichelei, Schuld, Schwäche, Selbstmitleid, Spleen, Spott, Starrsinn, Stolz, Sucht, Sünde, Tadel, Täuschung, Trägheit, Traurigkeit, Trieb, Trotz, Überheblichkeit, Unbeständigkeit, Ungeduld, Unmäßigkeit, Unsicherheit, Unterdrückung, Untreue, Unvorsichtigkeit, Verbrechen, Vermeidung, Vermessenheit, Verrat, Verschleierung, Verschweigen, Verwundbarkeit, Verzicht, Völlerei, Vorurteil, Wankelmut, Wollust, Wortbruch, Wut, Zerstreutheit, Zwang, Zweifel, Zynismus, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …