Gleichgültigkeit

ini_GleichgueltigkeitGleichgültigkeit; oder Indifferenz, ähnlich zum Fatalismus, kennzeichnet einen Menschen, der z.B. keine eigene Meinung bzw. Initiative um etwas zu ändern. Indifferentismus lässt meist keine Entscheidungen zu und viele Fragen offen, ist immer gleichgültig und hat ein mangelndes Interesse. Der Opportunist dagegen, entscheidet sich weniger aus Desinteresse, sondern weil er sich einen persönlichen Vorteil erhofft. Es wird zwischen politischen, religiösen, philosophischen und moralischen Indifferentisten unterschieden.

Selbst Ungerechtigkeiten, schlechte Zustände und Ereignisse erzeugen weder positive noch negative Gefühle. Auch wenn Zivilcourage oder Mitgefühl erforderlich wären hindern z.B. Egoismus, Sorglosigkeit und Trägheit an Hilfsbereitschaft – allerdings ohne Bosheit, sondern aus Desinteresse, Sturheit und Abgestumpftheit. Tugenden wie u.a. Hoffnung, Ideale, Selbstachtung, Selbstwert, Solidarität, Wertschätzung, usw. bewirken kaum Aktivitäten, oder andere Reaktionen. Bei Akzeptanz, Anerkennung, Äußerlichkeiten, Humor, Selbstbild, Selbstdarstellung, Ehre, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit usw. ist es auch so. Die Gleichgültigkeit kann auch Charakterlosigkeit, Kognitive Dissonanz, Depression und Narzissmus sein. Wichtige Werte der Gemeinschaft, wie Aufmerksamkeit, Nächstenliebe, Empathie, Gruppenarbeit im Beruf werden kaum berücksichtigt.

Sie ist eher eine negative menschliche Charaktereigenschaft, aber auch ein Teil von psychischen Erkrankungen: zum Beispiel beim Autismus, manchen Formen der Schizophrenie, sowie Hospitalismus bis zur Apathie. … Häufiger ist sie jedoch im täglichen zwischenmenschlichen Umgang anzutreffen: bei sozialen und materiellen Gegensätzen, wie Reichtum, bzw. Geiz gegenüber Armut, Gesunde : Kranke, Junge : Alte, Starke : Schwache, Passivität : Aktivität, usw. Obwohl es überwiegend Vermeidungsverhalten sind, sollten hier Optimismus und Hoffnung für die richtige Ethik einen Vorrang haben. Bei Gleichmut oder Gelassenheit identifiziert sich der Mensch, anders als bei Gleichgültigkeit, zumindest mit den Gedanken und Emotionen und nimmt sie wahr.

„Wenn man über 50 ist, morgens aufwacht und es tut nichts weh, dann ist man tot.“

Zitat von: Jürgen von Manger

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Zitat von: Bertolt Brecht

„Man vergisst nicht, wenn man vergessen will.“

Zitat von: Friedrich Nietzsche

Ursachen u.a.: Abgestumpftheit, Absicht, Alter, Angewohnheit, Angst, Angststörung, Antrieb, Armut, Apathie, Arroganz, Bedrängnis, Bedrohung, Behinderung, Besorgnis, Charakterlosigkeit, Depression, Egoismus, Einschränkung, Endgültigkeit, Erfahrung, Fatalismus, Gefühle, Geiz, Gestik, Gewissheit, Handlungsmuster, Hemmung, Heuchelei, Hilflosigkeit, Ignoranz, Indifferenz, Indiskretion, Interesse, Jugend, Kognitive Dissonanz, Konformismus, Korruption, Krankheit, Kritik, Loyalität, Lustlosigkeit, Maske, Misstrauen, Meinung, Mentalität, Narzissmus, Neid, Opportunismus, Passivität, Phlegmatiker, Phobie, Reichtum, Scham, Schizophrenie, Schutz, Schwäche, Schweigen, Selbstbild, Selbstmitleid, Sicherheit, Skurrilität, Sorglosigkeit, Sozialisation, Spott, Stolz, Sturheit, Theater, Trägheit, Überheblichkeit, Unentschlossenheit, Ungerechtigkeit, Unsicherheit, Urteil, Veränderung, Verblendung, Verschweigen, Verwundbarkeit, Wahrnehmung, Wankelmut, Zwang, Zweifel,

Gegenteile, positiv: Aktivitäten, Akzeptanz, Anerkennung, Aufmerksamkeit, Äußerlichkeiten, Besonnenheit, Bestätigung, Bewältigung, Ehre, Empathie, Entschlossenheit, Erfolg, Ethik, Fünf-Faktoren, Geduld, Glauben, Glück, Grundsatz, „Das Gute“, Haltung, Hilfsbereitschaft, Hoffnung, Humor, Ideale, Interessen, Kommunikation, Konzentration, Leistung, Lernen, Liebe, Lob, Logik, Motivation, Mut, Nächstenliebe, Offenheit, Optimismus, Philosophie, Redlichkeit, Rücksicht, Selbstachtung, Selbstbild, Selbstdarstellung, Selbsterkenntnis, Selbstvertrauen, Selbstwert, Sicherheit, Sitte, Solidarität, Tapferkeit, Tugend, Veränderung, Verantwortung, Vermeidungsverhalten, Vertrauen, Vorsatz, Werte, Wertschätzung, Wille, Wissen, Zivilcourage, Ziele, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, …

s.a.: Bosheit, Charaktereigenschaft, Extraversion, Gelassenheit, Introversion, Leid, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …