Charisma

ini_CharismaCharisma; (gr. chárisma: Gnadengabe, Spende aus Wohlwollen) ist im christlichen Glauben die von Gott an bestimmte Menschen geschenkte Gabe, die auch Motivation sein soll. Paulus verstand darunter die geistlichen Fähigkeiten. Die Religion bezeichnet es als Begabungen für Inspirationen, Visionen, Offenbarungen und Erleuchtungen. Die abweichenden Verhalten der Persönlichkeit mit Charisma für Erneuerungen bzw. Innovationen schaffen Anerkennung, Attraktivität, Autorität, Ehre, Ideale, Ziele und gelten anderen als Vorbild.

Die Symbole der Vorbilder, wie attraktive Visionen und Einstellungen werden u.a. auf das Management durch die „Transformationalen Führung“  übertragen. Kommunikations- und Persönlichkeitstrainer haben das Charisma schon lange für Ratgeber und Seminare als Handelsware entdeckt. Egoismus und Zwang werden so umgestaltet, dass die Motivation mit Spaß, Interesse und Herausforderung langfristige, übergeordnete Ziele bilden, aber auch die Leistungen steigern. In der Soziologie ist es eine der drei Formen von Herrschaft.

Das Charisma eines Menschen ist dessen gewinnende „Ausstrahlung“. Charaktertypen wie Auserwählte, Helden, Erlöser und Retter gelten als charismatisch. Gute Vorbilder waren allerdings z.B. Albert Schweitzer, Mahatma Gandhi,  Martin Luther King und Mutter Teresa und viele Nobelpreisträger für den Frieden. … Negative Formen sind u.a. in Ideologien, Utopien, Gewalt, Götzen von Gier, Geiz, Kapital und Konsum. Verführer gab und gibt es weiterhin vor allem in Leitfiguren der Macht in Politik, Wirtschaft, Sekten und Religionsgemeinschaften mit Anführern, Gurus, Demagogen und Eroberern, wie z.B. Dschingis Khan, Adolf Hitler, Stalin, usw.

Die positiven Charaktereigenschaften sollten beim Charisma überwiegen und nicht die Trugbilder vieler Idole. Ziele und Ideale sind vor allem: Achtsamkeit, Anerkennung, Authentizität, Besonnenheit, Bildung, Dankbarkeit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Großzügigkeit, Offenheit, Optimismus, Sinn, Tugenden, Verantwortung, Wahrheit und Motivation für „Das Gute“, sowie positive HaltungHoffnung, Moral, Sozialverhalten, Werte und Ethik. Askese, Autorität, Ehre und Verzicht sind hierbei eher individuelle Merkmale.

„Charisma ist die Qualität, die Leute dazu bringt, dir zu folgen.

Es ist die Fähigkeit, zu inspirieren.“

Zitat von: Lee Iacocca

„Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom

und gibt viel mehr Licht!“

Zitat von: unbekannt

„Wer mit Freuden gibt, gibt am meisten.“

Zitat von: Mutter Teresa

Ursachen, Motive u.a.: Achtsamkeit, Anerkennung, Angewohnheit, Askese, Attribut, Aufrichtigkeit, Äußerlichkeit, Ausstrahlung, Authentizität, Autorität, Bedürfnis, Beharrlichkeit, Bescheidenheit, Besonnenheit, Beständigkeit, Bestätigung, Bewusstsein, Bildung, Charakter, Charme, Dankbarkeit, Darstellung, Echtheit, Ehre, Ehrenamt, Ehrfurcht, Ehrlichkeit, Einsicht, Einstellung, Emotion, Emotionale Intelligenz, Empathie, Engagement, Entschlossenheit, Erziehung, Ethik, Fähigkeit, Freiheit, Freiwilligkeit, Ethik, Fairness, Geltung, Geradlinigkeit, Gerechtigkeit, Gesellschaft, Gestaltung, Gestik, Gewissen, Glauben, Goldene Regel, Großzügigkeit, Das Gute, Gutmütigkeit, Haltung, Handlung, Heiterkeit, Hoffnung, Ideal, Identität, Ideologie, Idol, Kommunikation, Kompetenz, Kreativität, Lachen, Leistung, Loyalität, Macht, Mäßigung, Meinung, Mentalität, Merkmal, Mimik, Moral, Motivation, Mut, Nähe, Neugier, Nonverbale Kommunikation, Offenheit, Optimismus, Pädagogik, Perfektion, Persönlichkeit, Philosophie, Psychologie, Qualifikation, Redlichkeit, Religion, Selbständigkeit, Selbstbild, Selbsterkenntnis, Selbstwert, Sinn, Solidarität, Sozial, Soziologie, Spaß, Stolz, Symbol, Tapferkeit, Tatsache, Temperament, Theater, Theorie, Transparenz, Treue, Tugend, Umgangsformen, Unschuld, Unterschied, Veränderung, Verantwortung, Vergebung, Verhaltensmuster, Verständnis, Vertrauen, Verzicht, Vorstellung, Wahrhaftigkeit, Wahrheit, Weisheit, Werte, Wille, Wissen, Wunsch, Würde, Zeichen, Ziele, Zivilcourage, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, Zuwendung, …

Gegenteile und negativ: Ablehnung, Abneigung, Abwehr, Aggression, Aufdringlichkeit, Ausgrenzung, Autorität, Bedrängnis, Bedrohung, Beleidigung, Bevorzugung, Bosheit, Defizit, Destruktivität, Dominanz, Durchschnitt, Ehrgeiz, Einsamkeit, Eitelkeit, Endgültigkeit, Falschheit, Faulheit, Feigheit, Feindschaft, Frechheit, Furcht, Geiz, Gemeinheit, Gewalt, Gier, Gleichgültigkeit, Hass, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Hysterie, Ignoranz, Illusion, Intrige, Ironie, Konformismus, Korruption, Krankheit, Kritik, Laune, Leid, List, Lüge, Laster, Macke, Maske, Manipulation, Maske, Mimikry, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Nachsicht, Naivität, Narzissmus, Neid, Not, Opportunismus, Passivität, Pessimismus, Phobie, Psychose, Rache, Rückfall, Sadismus, Sarkasmus, Schaden, Scham, Schein, Scheu, Schmerz, Schlechtigkeit, Schuld, Schutz, Schwäche, Schweigen, Schwur, Selbstmitleid, Spott, Starrsinn, Stolz, Sünde, Tadel, Tarnung, Täuschung, Trauer, Traurigkeit, Tücke, Überheblichkeit, Unbeständigkeit, Unehrlichkeit, Unentschlossenheit, Ungeduld, Ungewissheit, Unsicherheit, Untreue, Unverschämtheit, Verachtung, Verbrechen, Verletzung, Vermeidung, Verrat, Verschweigen, Verwundbarkeit, Verschweigen, Vorurteil, Wortbruch, Wut, Zaghaftigkeit,  Zwang, Zügellosigkeit, Zweifel, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …