Charakter

ini_CharakterCharakter; sind Zeichen, die mit der Persönlichkeit verbundenen Eigenschaften, Merkmale, Verhalten, Eigenarten, Gemüt, Prägungen und hat in vielen Bereichen weitere Bedeutungen. Er ist nicht nur „Das Gute“ oder Bosheit. Das griechische „charaktér“ meinte ursprünglich damit u.a. „Prägestempel“ für Münzen, Werte, Gewichte, Motive, Buchstaben und Ziffern. … Die antike Naturphilosophie der Humoralpathologie bezeichnete so auch die Temperamente, bzw. auffällige Angewohnheiten der Menschen.

Aristoteles sah in seiner Ethik persönliche Kompetenzen, die Voraussetzungen für Werte und Verhaltensmuster bilden, s.a. „Nikomachische Ethik“ der Tugend. Mit der Temperamentenlehre entwickelten Hippokrates und Galenos die vier Charaktertypen des Melancholiker, Choleriker, Sanguiniker und Phlegmatiker. Themen zum Charakter sind auch z.B. bei Rousseau, Kant, J.H. Campe, G.W. Rabener, C.F. Gellert, Goethe, Friedrich Schiller, Humboldt und vielen weiteren Autoren zu finden.

Erich Fromm unterschied zwischen Individualcharakter und Sozialcharakter, bzw. Gesellschaftscharakter, wobei der Sozialcharakter die soziale Kernstruktur der Persönlichkeiten einer bestimmten Gemeinschaft bezeichnet. Weitere Beispiele sind: der oral-rezeptive, narzisstische, konformistische, einen Marketing- und einen nekrophil-destruktiven Charakter. Mit autoritären Charakter meinte er ein bestimmtes Muster von sozialen Einstellungen und Persönlichkeitseigenschaften, die für faschistische Ideologien besonders anfällig sind. Theodor W. Adorno und andere entwickelten auf dieser Grundlage später ihre Theorie der autoritären Persönlichkeit.

Der Charakterbegriff beinhaltet heute in der „Positiven Psychologie“ zuerst die Empathie und Selbstkontrolle. Sie haben den stärksten Einfluss darauf hat, ob Menschen ein gutes Leben führen (psychologisch gesehen). Durch das Konzept der emotionalen Intelligenz entstanden Ende 20. Jh. neue Ansätze zu einer Charaktererziehung bzw. Pädagogik. Amitai Etzioni definiert ihn so: „Wir verstehen unter „Charakter“ die psychologischen Muskeln, die es einem Menschen erlauben, Impulse zu kontrollieren und Belohnung aufzuschieben, was für Erfolg, Leistung und moralisches Handeln grundlegend ist.“ … Die emotionale Ausgeglichenheit verbessert das Entwicklungspotenzial, Lebensqualität und Kreativität. So entstand in den 1960er Jahren das Human Potential Movement (HPM) in Kalifornien: der Ursprung von New Age, Hippiekultur und psychedelischen Bewegung.

In der englischen Sprache bedeutet „character“ auch: Type, Schriftzeichen, Leumund, Comic-Figuren, Charakter-Design, bzw. -Animation. Das „Char“ ist bei Programmierungen des Computers ein Datentyp, der mit 8 Bit jeweils ein Zeichen darstellt. … In Spanien war „Caractere“ eine Masseneinheit. … Es gibt viele Definitionen von und mit Charakterbegriffen bei ideellen und materiellen Beschreibungen (s.a. die „••• Auswahl-Liste“), … besonders für die ästhetische Bildung und Kultivierung der persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften.

„Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten;

an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.“

Zitat von: Jean-Jacques Rousseau

„Wer keinen Charakter hat, muss sich wohl oder übel

eine Methode zulegen.“

Zitat von: Albert Camus

„In der Krise beweist sich der Charakter.“

Zitat von: Helmut Schmidt

„Benzin verdirbt den Charakter.“

Zitat von: Paul Hindenburg

Charakterbegriffe: Character animation, Charakter, Charakterdesign, Charaktererziehung, Charakterisierung, Charakterkunde, Charakterlosigkeit, Charaktermaske, Charakter-Menü, Charakterrolle, Charaktertyp, Charakterzug, Eigenschaft, Spielercharakter, (s.a. Wikipedia: Charakter). …

Ursachen, Motive u.a.: Achtsamkeit, Akzeptanz, Anerkennung, Angewohnheit, Animation, Attraktivität, Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit, Ausgeglichenheit, Autonomie, Avatar, Beachtung, Bedürfnis, Beharrlichkeit, Bescheidenheit, Besonnenheit, Bestätigung, Bewältigung, Bewusstsein, Bindung, Charisma, Charme, Dank, Disziplin, Echtheit, Ehre, Ehrlichkeit, Eigenart, Einfluss, Einsicht, Einstellung, Emotion, Emotionale Intelligenz, Empathie, Engagement, Entschlossenheit, Entwicklung, Erbanlagen, Erfahrung, Erfolg, Erwartung, Erziehung, Ethik, Fabel, Fähigkeit, Fleiß, Freiheit, Freude, Frieden, Fünf-Faktoren, Geduld, Gefühl, Gelassenheit, Gemeinschaft, Gemüt, Gerechtigkeit, Gestaltung, Gestik, Gewissen, Glauben, Gleichheit, Glück, Goldene Regel, Großzügigkeit, Das Gute, Gutmütigkeit, Harmonie, Hilfsbereitschaft, Hoffnung, Humor, Ideal, Ideologie, Image, Impulsivität, Integrität, Interesse, Kardinaltugenden, Klugheit, Kompetenz, Konzentration, Kreativität, Kunst, Lachen, Laune, Lebensgefühl, Leidenschaft, Leistung, Lernen, Liebe, Lob, Logik, Loyalität, Mäßigung, Mimik, Mitgefühl, Moral, Motivation, Mut, Nachsicht, Neugier, Neuheit, Nikomachische Ethik, Offenheit, Optimismus, Persönlichkeit, Prägung, Qualifikation, Redlichkeit, Respekt, Rolle, Rücksicht, Schutz, Selbständigkeit, Selbstbewusstsein, Selbstbild, Selbsterkenntnis, Selbstkontrolle, Selbstwert, Sinn, Soziale Interaktion, Sozialisation, Spontanität, Stabilität, Stolz, Sympathie, Tapferkeit, Temperament, Theorie, Toleranz, Treue, Tugend, Überzeugung, Umgangsform, Unschuld, Veränderung, Verantwortung, Vergebung, Verständnis, Verträglichkeit, Vertrauen, Verzicht, Vier-Seiten-Modell, Vitalität, Vorbild, Vorsicht, Vorteil, Wahrheit, Weisheit, Wert, Wille, Wissen, Wunsch, Würde, Ziele, Zivilcourage, Zufriedenheit, Zuverlässigkeit, …

Gegenteile, negative Motive: Aberglaube, Abneigung, Abwehr, Aggression, Angst, Ärger, Arroganz, Ausgrenzung, Bedrohung, Beleidigung, Benachteiligung, Besorgnis, Bestrafung, Bevormundung, Bevorzugung, Blamage, Blockade, Bosheit, Büchse der Pandora, Charakterlosigkeit, Destruktivität, Dominanz, Dreistigkeit, Egoismus, Ehrgeiz, Eifersucht, Einfluss, Einsamkeit, Eitelkeit, Ekel, Empfindlichkeit, Endgültigkeit, Entwertung, Ersatzbefriedigung, Falschheit, Fatalismus, Faulheit, Feigheit, Feindschaft, Fiktion, Fixe Idee, Frechheit, Fresslust, Frustration, Furcht, Geistesgifte, Geiz, Gemeinheit, Gleichgültigkeit, Gesinnung, Gewalt, Gier, Flatterhaftigkeit, Hass, Heimtücke, Hemmung, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Hysterie, Ignoranz, Illusion, Indiskretion, Intrige, Ironie, Isolation, Kognitive Dissonanz, Konflikt, Konformismus, Konfusion, Korruption, Krankheit, Kränkung, Krieg, Krise, Kritik, Lächerlichkeit, Langeweile, Laster, Leid, List, Lethargie, Lüge, Mangel, Manipulation, Maske, Maßlosigkeit, Minderwertigkeit, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Naivität, Narzissmus, Neid, Niedertracht, Not, Opportunismus, Panik, Passivität, Perfidie, Pessimismus, Phobie, Problem, Projektion, Rache, Resignation, Rigidität, Rückfall, Sadismus, Sarkasmus, Schaden, Schadenfreude, Schande, Scham, Schein, Scheu, Schmerz, Schüchternheit, Schwäche, Schweigen, Schuld, Selbstgefälligkeit, Selbstmitleid, Skurrilität, Sorgen, Sozialisation, Spaltung, Spleen, Spott, Starrsinn, Stolz, Streit, Sucht, Sünde, Tadel, Tarnung, Täuschung, Trägheit, Trauer, Traurigkeit, Trieb, Trotz, Tücke, Übel, Überheblichkeit, Unbeständigkeit, Ungeduld, Ungerechtigkeit, Unklarheit, Unmut, Unsicherheit, Unterdrückung, Unterlassung, Untreue, Unverschämtheit, Urteil, Verachtung, Verbrechen, Verdrängung, Verdruss, Verführung, Verhaltensmuster, Verletzung, Vermeidung, Verrat, Verschweigen, Verschwendung, Verstimmung, Verurteilung, Verwundbarkeit, Verzagtheit, Vorurteil, Wankelmut, Widerstand, Willkür, Wortbruch, Wut, Zerstreutheit, Zorn, Zügellosigkeit, Zwang, Zweifel, Zynismus, Zwiespältigkeit, …

s.a.: Autorität, Choleriker, Darstellung, Extraversion, Gefühle-ABC, Haltung, Handlung, Individuum, Introversion, Intuition, Kognition, Kommunikation, Literarische Figur, Macht, Melancholiker, Mentalität, Merkmal, Nonverbale Kommunikation, Ordnung, Pädagogik, Philosophie, Phlegmatiker, Pragmatiker, Psychologie, Soziologie, Politik, Religion, Sanguiniker, Schicksal, Seele, Symbol, Temperamentenlehre, Verhaltensmuster, Wahrnehmung, Wesen, Zeichen, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …