Handlung

ini_HandlungHandlung; bedeutet mit entsprechender Fähigkeit, Haltung, und Fleiß z.B.:
1. in der Soziologie die Interaktion und das Soziale Handeln, … 2. philosophisches Handeln oder Unterlassen, … 3. bei der Pädagogik: was über Worte hinausgeht, … 4. die Dramaturgie einer Geschichte, der Verlauf, Inhalt und Plot bei der Dichtung und der darstellenden Kunst, … 5. die Rechtshandlung und Rechtsfolgen für den Handelnden, … 6. ein Geschäft, Laden, Einzelhandel, usw. … 7. insgesamt auch Zentralbegriff für psychische Regulationen.

•  Soziales Handeln wird in der Soziologie deutend erklärt und verstanden. Es ist ein Tun, Geduld und Unterlassen, das für den Akteur subjektiv „sozial“ ist, weil sich das Verhalten auf andere bezieht und orientiert.

•  Die Philosophie das Handelns ist jede motivierte, ziel­gerichtete Tätigkeit, Tun oder ein Verzicht. Das Agieren unterscheidet sich davon, weil es meist unbewusst motiviert, bzw. ohne Zielvorgabe geschieht.

•  Die Theorie der Handlungsregulation in der Psychologie (HRT) ist z.B. in der Arbeitspsychologie zur Planung und Realisierung der Ziele. Dazu gehört das Konzept der Rückmeldung, das schrittweise zur Korrektur der Pläne und Taten führen kann. Die Handlungen sind auch automatisiert, oder mehr oder weniger bewusst gesteuert.

•  Handlungen von Menschen und Literarische Figuren haben in den Gestaltungen von Dramaturgie, Verlauf, Inhalt, Roman, Geschichte, Plot, Film, Comic und Spielen bestimmte Absichten, Definitionen, Ereignisse, Phasen, Anfang, Mitte, Ende, Motive, Szenarien, Beziehungen usw. – es sind Spiegel der Realitäten und des Irrealen.

Einfluss haben dabei das Vier-Seiten-Modell der Kommunikation, die Fünf-Faktoren und:

•  Positiv zum Charakter sind z.B.: Achtsamkeit, Anerkennung, Beharrlichkeit, Ethik, Fähigkeit, Fleiß, Freude, Gefühl, Gewissen, Instinkt, Intuition, Neugier, Offenheit, Optimismus, Selbständigkeit, Selbstlosigkeit, Sinn, Temperament, Toleranz, Treue, Tugend, Vertrauen, Verträglichkeit, …
•  Eher negativ sind u.a.: Abneigung, Ersatzbefriedigung, Fatalismus, Geiz, Gier, Gleichgültigkeit, LasterMaske, Neid, Rache, Selbstmitleid, Starrsinn, Täuschung, Trotz, Ungeduld, Wert, usw.

„Den Charakter kann man auch

aus den kleinsten Handlungen erkennen.“

Zitat von: Lucius Annaeus Seneca

„Nicht durch Worte, aber durch Handlungen zeigt sich

die wahre Treue und wahre Liebe.“

Zitat von: Heinrich von Kleist

„Es gib nichts Gutes, außer man tut es.“

Zitat von: Friedrich Nietzsche

Ursachen, Motive, u.a.: Absicht, Affekt, AIDA-Modell, Akzeptanz, Anerkennung, Angewohnheit, Animation, Arbeit, Aufmerksamkeit, Ausdauer, Autonomie, Avatar, Beachtung, Bedienung, Befriedigung, Bestätigung, Bewunderung, Bewusstsein, Charakter, Charakterdesign, Charme, Darstellung, Echtheit, Ehrgeiz, Entschlossenheit, Erfahrung, Erfolg, Erregung, Extraversion, Fünf-Faktoren, Gefallen, Gefühl, Glück, Gesellschaft, Gestaltung, Gestik, Gewinn, Haltung, Häufigkeit, Hauptrolle, Held, Hoffnung, Identität, Image, Impulsivität, Instinkt, Interesse, Introversion, Kauf, Kognition, Kommunikation, Kompetenz, Kreativität, Kritik, Lebensgefühl, Leidenschaft, Leistung, Lob, Logik, Macht, Mentalität, Merkmal, Methode, Mimik, Modell, Motivation, Nähe, Nebenrolle, Neugier, Optimierung, Optimismus, Persönlichkeit, Planung, Potenzial, Präferenz, Prestige, Psychologie, Reaktion, Realität, Reiz, Rücksicht, Selbstbewusstsein, Selbstdarstellung, Selbstwert, Sitte, Soziale Interaktion, Sozialisation, Schmeichelei, Strategie, Struktur, Subjektivität, Symbol, Tatsache, Temperament, Theater, Theorie, Toleranz, Treue, Tüchtigkeit, Tugend, Überzeugung, Veränderung, Verantwortung, Vergebung, Verhaltensmuster, Verkauf, Verlangen, Verstärkung, Verstand, Vertrauen, Virtuelle Realität, Vorbild, Vorsatz, Vorstellung, Wahrheit, Wahrnehmung, Werbung, Wert, Wille, Wissen, Wunsch, Zeichen, Ziele, Zufriedenheit, …

Gegenteile, negativ: Abneigung, Abwehr, Aggression, Angabe, Angst, Ausgrenzung, Besorgnis, Bevorzugung, Dominanz, Egoismus, Endgültigkeit, Fehler, Feigheit, Feindseligkeit, Gier, Gleichgültigkeit, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hochmut, Ignoranz, Illusion, Illoyalität, Indiskretion, Ironie, Konditionierung, Konformismus, Korruption, Kritik, Laster, Laune, Leid, List, Lüge, Macht, Mangel, Manipulation, Maske, Missachtung, Missgunst, Misstrauen, Moral, Narzissmus, Neid, Opportunismus, Peinlichkeit, Sarkasmus, Schablone, Scham, Schein, Scheu, Selbständigkeit, Selbstmitleid, Spott, Stolz, Täuschung, Tücke, Überheblichkeit, Ungeduld, Ungewissheit, Unentschlossenheit, Unsicherheit, Unterlassen, Unterwürfigkeit, Untreue, Verschleierung, Verschweigen, Verzicht, Widerstand, Wortbruch, Würdelosigkeit, Wut, Zaghaftigkeit, Zweifel, Zynismus, …

Ähnliche Einträge

Sago

Dieser Beitrag ist von und mit Sago, ... Perlsago der Sagopalme, entspricht weitgehend dem Grieß aus Weizen und ist nicht nur für Pasta und Süßspeisen gut. • • • Texte und Bilder auf charakterwiki.de sind geschützt. © alle Rechte vorbehalten, Urheber-Nr. 301178, VG Bild-Kunst, fremde Beiträge sind von wikipedia.org, oder gekennzeichnet. • • •

Das könnte Dich auch interessieren …